Hoss
  • Udo
  • "/>
    Photo by Jack Simanzik - Photocase
    Jump to content.

    Traisa

    Wir schreiben das Jahr 2007. Konkret den 11. August. Der diesjährige Austragungsort ist für einen namentlich nicht genannten Gründungsvater wie geschaffen. Es bahnt sich endlich der erste glorreiche Sieg eines Gründungsvaters an. Bereits vor der Begrüßung liegt eine gewisse Spannung in der Luft. Alle Teilnehmer warten gespannt auf die Begrüßubgsrede. Alle Teilnehmer? Nein ein Gründungsvater und Turnier(mit)favorit ist bisher noch nicht erschienen. Als er dann kurz vor dem Abschlag aufschlug waren bereits alle Hoffnungen auf einen Sieg eines Gründungsvaters dahin. Der nicht genannte GV hatte sich bereits in der Nacht vor dem Turnier zu intensiv auf die Abendveranstaltung nach dem Turnier (welcher er dann fernblieb) vorbereitet. Der Spielverlauf und die erneut unter den Erwartungen zurückgebliebene Teilnehmerzahl lassen sich bedauerlicherweise nicht mehr zuverlässig rekonstruieren. Gewonnen hat nach erneut starker Leistung der Gewinner des Jahres 2004, Jürgen Hahn. Die in (Über-)Maßen mitgeführten Elektrolytgetränke wurden noch in der Vorstandsversammlung (in der unter anderem über ein Platzverbot für die Teilnehmer gesprochen wurde) des Gastgebervereines thematisiert. Für die meisten der Teilnehmer endete der Abend in der Weststadtbar, für die härtesten beim D.G.

    Ergebnisse:

    1. Jürgen Hahn (77 Schläge)

    2. Benni Westphal (80 Schläge)

    3. Uli Westphal (82 Schläge)

    T4. Pierre Horn und Holger Theuergarten (je 86 Schläge)

    6. Chistian Simon (88 Schläge)

    7. Dirk Grebe (89 Schläge)

    8. Arno Thomas (91 Schläge)

    9. Udo Langrock (94 Schläge)

    10. Steffen Boltz (96 Schläge)

    11. Sven Hellersen (97 Schläge)

    12. Frank Landzettel (98 Schläge)

    13. Thorsten Skala (99 Schläge)